Termine

17.11.2021, 18.00 Uhr -
Mitgliederversammlung

Kommunalpolitik

Unsere Vertreter in Kreistag, Stadt- & Ortschaftsräten. Hier entlang.

Franziska Kersten

Unsere Bundestagsabgeordnete im Jerichower Land. Hier gehts zur Homepage.

Nachrichten zum Thema Pressemitteilungen

100 Jahre Chemiepark Genthin

Aufgrund des Jubiläums luden die Unternehmen Sinarmas Cepsa, Verdant Specialty Solutions, Inprotec AG und Refood Ost heute zum Tag der offenen Tür ein. 
Gemeinsam mit unserer Bundestagskandidatin Dr. Franziska Kersten konnten wir bei der Führung durch die Produktionsstätten viel über die Unternehmen und ihre Produkte lernen. Ein buntes Rahmenprogramm lockte viele Besucherinnen und Besucher an.

 
Informationsstand auf dem Marktplatz

Gemeinsam mit unserer Bundestagskandidatin Dr. Franziska Kersten und vielen weiteren Mitgliedern informierten wir heute in der Zeit von 09.00 - 12.00 Uhr über die Ziele der SPD zur Bundestagswahl auf dem Marktplatz in Genthin. Dabei kamen wir mit vielen interessierten Bürgerinnen und Bürgern ins Gespräch. 

 
Sommerfest der SPD Genthin

Am gestrigen Abend fand im Garten der Familie Renusch unser traditionelles Sommerfest statt. Im vergangenen Jahr musste die Veranstaltung aufgrund der Corona-Pandemie ausfallen. Umso besser besucht war das Fest in diesem Jahr.

Nach einer kurzen Mitgliederversammlung mit aktuellen Themen aus unserer Stadt und unserem Kreis sprachen wir in gemütlicher Runde über die anstehende Bundestagswahl. Nachträglich bedankten wir uns auch nochmal bei unserem Landtagskandidaten Udo Krause für den engagierten Wahlkampf und das gute Ergebnis in unserem Wahlkreis.

 
Christoph Neubauer neuer SPD-Vorsitzender in Genthin

Auf der Mitgliederversammlung der Genthiner SPD am Mittwoch, den 30.06.2021 wurde Christoph Neubauer zum neuen Vorsitzenden der SPD in der Kanalstadt gewählt.

Nach langer Corona-Pause kam der Ortsverein der SPD in Genthin am Mittwoch wieder zusammen. Auf die Mitglieder wartete im Lindenhof eine lange Tagesordnung. Neben aktuellen kommunalpolitischen Themen wurden die Landtags- und Landratswahlen ausgewertet. Wichtigster Punkt auf der Agenda war jedoch die Neuwahl des Ortsvereinsvorstandes.

Als neuer Vorsitzender des Ortsvereins wurde der 23-jährige Christoph Neubauer gewählt, welcher seit 2019 für die SPD im Kreistag und im Stadtrat sitzt. Neubauer, 2017 in die SPD eingetreten, war bisher als Stellvertreter und Schriftführer im Ortsverein ehrenamtlich tätig.

Christoph Neubauer: „Ich bin sehr dankbar für das Vertrauen des Ortsvereins und freue mich auf die neue Aufgabe als Vorsitzender. Die erste Herausforderung steht bereits mit der Bundestagswahl im September im Haus.“

Er übernimmt das Amt von Udo Krause, der als stellvertretender Vorsitzender dem Vorstand erhalten bleiben wird. Krause verzichtete auf eine erneute Kandidatur, da er zukünftig als Fraktionsvorsitzender die SPD-Stadtratsfraktion führen wird.

"Die vergangenen fast 5 Jahre waren sehr ereignisreich. Jetzt trete ich im Ortsverein gerne in die zweite Reihe zurück und konzentriere mich voll und ganz auf die Arbeit im Stadtrat.", so Udo Krause.

Als Schatzmeister wiedergewählt wurde Julian Sperling. Als neue Beisitzerinnen wurden Maria Pfannkuchen und Monika Lipke gewählt. Pfannkuchen wird auch die Schriftführung übernehmen. Neue Revisoren sind Jürgen Brinkmann und Peter Renusch.

 
Stellungnahme zum Stadtratsbeschluss über die Nutzungsmöglichkeiten des Stadtkulturhauses
Bild: ArTo auf stock.adobe.com

Mit der Mehrheit von 12 zu 9 Stimmen haben die Fraktionen der CDU, Linken und Grünen auf der Stadtratssitzung vom 20.05.2021 eine weitreichende Entscheidung gegen die Kultur in unserer Stadt getroffen.

Durch den Antrag des Fraktionsvorsitzenden der CDU-Fraktion, Klaus Voth, den Umbau der Sporthalle Berliner Chaussee zu einer Mehrzweckhalle zu forcieren, wird die Möglichkeit großer Veranstaltungen für eine lange Zeit verhindert.

Kulturveranstaltungen wie Karneval, Theateraufführungen, Konzerte und Jugendweihen sind ab dem 01.01.2022 in Genthin nicht mehr möglich und vielen Vereinen wird mit dem Stadtkulturhaus ihre „Heimat“ genommen.

„Unsere Fraktion kritisiert diese kurzsichtige Entscheidung zutiefst. Mit diesem Beschluss wurde das Ende des traditionsreichen Stadtkulturhauses besiegelt.

Die Sporthalle Berliner Chaussee ist für derartige Veranstaltungen komplett ungeeignet, da sie weder die nötigen Räumlichkeiten vorhält noch für diesen Zweck konzipiert wurde.

Außerdem besteht schon jetzt eine Problematik für die vielen Sportvereine unserer Stadt, Hallenzeiten zu bekommen. Wie stellt man sich das in Zukunft vor?“, so der stellvertretende Fraktionsvorsitzende Udo Krause.